Bodenfliesen - Eric Bauer Fliesenleger-Fachbetrieb

Direkt zum Seiteninhalt
Bodenfliesen
Das Material für Bodenfliesen besteht aus überwiegend aus Steinzeug. Wie bereits erwähnt wird durch die höhere Brenntemperatur bei Steinzeugfliesen  eine bessere Verschleißfestigkeit erreicht.
Auch ist die Beschädigungsgefahr durch herabfallende harte Gegenstände bei weitem nicht so groß
wie bei Steingutfliesen. Das Kernmaterial, bzw der Scherben ist um einiges härter wie bei Wandfliesen.
Bodenfliesen, also Steinzeugfliesen lassen sich natürlich auch an Wandflächen verlegen.
So können Wand- und  Bodenflächen in gleichem Material ausgeführt werden. Wird heute übrigens sehr häufig praktiziert. Von der Verlegung von Wandfliesen auf Bodenflächen hingegen ist unbedingt abzuraten. Durch den relativ weichen Scherben von Wandfliesen, also das Material unter der Glasur,
sind diese Fliesen sehr anfällig für Beschädigungen. Ein herabfallender harter Gegenstand, z.B. ein Küchenmesser würde die Glasur durchschlagen.
Über eine geraume Zeit wurden von Herstellern Steingutfliesen als Bodenfliesen angeboten, jedoch nur zur Verlegung in schwach beanspruchten Räumen, sprich Bäder. Nachdem die Reklamationen sich häuften verschwanden diese Empfehlungen wieder ganz schnell. Aber wie das halt so ist,
hatte meistens der Fliesenleger das Nachsehen. Es gibt sicherlich Kunden, die sich noch heute über ihren Bodenfliesenbelag im Bad ärgern.
Wie auch die Wandfliesen werden die Bodenfliesen durch die weiter entwickelten Herstellungstechniken im größer. Eine Bodenfliese im Format 60x60cm ist heute schon Standard.
Auch werden Bodenfliesen zunehmend kalibriert hergestellt. Hier gilt bei der Verlegung das gleiche wie bei Wandfliesen.
Ein angenehmer Nebeneffekt von immer größer werdenden und kalibrierten Bodenfliesen, die Schwachstelle Fuge wird immer weniger und enger. Aber auch hierfür hat die Industrie Rezepte zu bieten.

Fliesenbelag in der  Ausstellungshalle der Firma Autohaus Weiland in Neunkirchen

Zurück zum Seiteninhalt